Deutsch-Griechische Gesellschaft Böblingen/Sindelfingen e.V. 
Deutsch-Griechische
                  Gesellschaft Böblingen/Sindelfingen - Verein und
                  KontaktTanzkurseTermine und VeranstaltungenReiseberichteBookmarks für 
 

Veranstaltungen für Freunde Griechenlands und der griechischen Kultur
im Großraum Stuttgart 


Wer mir Veranstaltungen für diese Übersicht (ausschließlich Region Stuttgart) melden möchte: telefonisch (07032-20 29 39) oder per eMail an Katharina Roller. 
Wer regelmässig über Veranstaltungen, Kurse, den Verein und Griechenland informiert werden möchte, kann unser kostenloses eMail-Newsletter abonnieren (erscheint etwa einmal pro Monat).





Sofern nicht anders vermerkt finden die Einzelveranstaltungen der DGG BB/Sifi im VBA-Raum der VHS Böblingen, Schafgasse 14 in 71032 Böblingen statt (zum Stadtplan).

Hier kann man das aktuelle Veranstaltungsprogramm der DGG BB/Sifi
für das 2. Halbjahr
2016 als pdf herunterladen.


Das Archiv mit früheren DGG-Programmen findet man hier.



Termine und Veranstaltungen der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Böblingen/Sindelfingen e.V. 


Veranstaltungen ausserhalb der DGG in der Region Stuttgart:


Die DGG BB/Sifi kann keine Auskünfte darüber erteilen, denn sie ist NICHT Veranstalter!

Samstag,
17. September
15.30 Uhr
Deutsch-Griechischer Singkreis im Bistrorante "Santorini" in Höfingen, Am Wäschbach 2, 71229 Leonberg-Höfingen.
Es werden griechische Lieder gesungen, mit musikalischer Unterstützung von Bouzouki- und/oder Gitarrenspielern.

Samstag,
1. Oktober
20 Uhr

"Oh Neurosen aus Athen" - Eine halb-griechische Tragödie von und mit Chrysi Taoussanis im Theater Reutlingen "Die Tonne im Spitalhof", Wilhelmstraße 69, 72764 Reutlingen.

Anhand ihrer Familiengeschichte erklärt sie die deutsch-griechischen Missverständnisse: warum Deutsche Haare auf den Zähnen haben und Griechen überall, warum Leiden ein immaterielles Kulturgut ist und wie die griechische Seele sich zwischen Größenwahn und Depression bewegt. Eine Mischung aus Comedy und Erzähltheater, philologischem Halbwissen, Gefühltem und Erlebtem, altgriechischer Tragödie und neudeutscher multikultureller Familienrealität - eben wie Chrysi Taoussanis selbst!

Sonntag,
2. Oktober
ab 22 Uhr

Panos Kiamos in der Carl-Benz-Arena in Stuttgart, Mercedesstr. 73 D.

Montag,
3. Oktober
tagsüber

Evtl. Panigiri an der orthodoxen Kirche in Esslingen
Samstag,
15. Oktober
19.30 Uhr
Die Geschichte der Pontosgriechen - Lichtbildvortrag von Loukas Lymperopoulos/ Hamburg.

In dem Vortrag wird die wechsel- und leidvolle dreitausendjährige Geschichte der Pontosgriechen dargestellt. Der Schwerpunkt liegt in der neueren Zeit von der Gründung des griechischen Staates im Jahr 1832 bis zum Genozid und der Vertreibung der Pontosgriechen im Jahr 1923.
Ort: Schafgasse 14, 71032 Böblingen
Zum Plakat hier.


Samstag
15. Oktober
10.30 - 16.30 Uhr

Seminar Tänze von den griechischen Inseln mit Babis Almpantis in 73033 Göppingen, Jugendhaus, Dürerstr. 21

Mittelpunkt bei diesem Seminar sind Tänze aus Kreta und anderen griechischen Inseln.

Seminargebühr: 35,- €
Das Seminar ist für Teilnehmer ohne jegliche Tanzerfahrung nicht geeignet!
Bitte mitbringen: Verpflegung für die gemeinsamen Pausen / Büfett.
Info und Anmeldung: Christos Tortopidis, Tel.: 0157-70 45 60 61, Email: griechischtanzen@gmail.com

Samstag,
15. Oktober
19.30 Uhr

Griechischer Tanzabend in 73770 Denkendorf, Festhalle Denkendorf,
Mühlhaldenstraße 111.
Mit einer siebenköpfigen Musikgruppe aus Griechenland: Dionysis Leivathinos - Klarinette; Stathis Paraskevopoulos-Trommeln; Katerina Douka - Gesang;
Panagiotis Zikidis - Gaida, Areti Kamilaki - Geige, Gesang, Georgios Matthaiou - Laute, Gesang, Kostas Kentzidis - Lyra, Gesang

Veranstaltet von Terpsichori e.V.
Eintritt 10 €

Mittwoch,
9. November
20 - 22 Uhr

Filmvorführung "Waiting for the clouds" in der VHS Stuttgart, TREFFPUNKT Rotebühlplatz.

Regie: Yesim Ustaoglu
Frankreich, Deutschland, Griechenland, Türkei 2004, 94 Min, OmU
Im Jahre 1975 lebt die sechzigjährige Ayshe in einem türkischen Fischerdorf an der Küste des Schwarzen Meeres, wo sie seit dem Tod ihrer älteren Schwester zunehmend vereinsamt und sich immer weiter in die Berge zurückzieht. Niemand weiß um Ayshes seit fünf Jahrzehnten gehütetes Geheimnis: Vor ihrer Adoption war sie die Tochter orthodoxer pontischer Griechen, die in der Türkei lebten. Seit sie als zehnjähriges Kind entschieden hatte, nicht ihrem Bruder zu folgen, der nach Griechenland deportiert wurde, sondern stattdessen in Sicherheit bei ihrer türkischen Adoptivfamilie zu bleiben, quält sie die Sorge um den Bruder. Als ein Fremder im Dorf auftaucht entschließt sie sich, ihre eigenen Wurzeln zu erkunden und den verlorenen Bruder in Griechenland zu finden.
Kursnummer 162-00451
Eintritt 4,00 EUR

Samstag,
12. November
20 Uhr

Petros Markaris liest im Rahmen der Stuttgarter Buchwochen in Stuttgart
im Haus der Wirtschaft, Bertha-Beuz-Saal,Willi-Bleicher-Straße 19
aus "Der Tod des Odysseus":

Sieben Geschichten über Irrfahrer und Glückssucher in Griechenland, Deutschland und in der Türkei. Über Verbrechen aus Hass, Neid und Angst gegenüber Rivalen und Fremden. Auch Kommissar Charitos tritt auf und beweist einmal mehr, dass finstere Zeiten nur mit Humor und Zusammenhalt zu überstehen sind. Sieben Geschichten über Irrfahrer und Glückssucher in Griechenland, Deutschland und in der Türkei. Über Verbrechen aus Hass, Neid und Angst gegenüber Rivalen und Fremden. Auch Kommissar Charitos tritt auf und beweist einmal mehr, dass finstere Zeiten nur mit Humor und Zusammenhalt zu überstehen sind.

Veranstalter: Börsenverein des Deutschen Buchhandels

Samstag,
19. November
19.30 Uhr
ATHOS:
Klöster - Mythos - Landschaften.

Vortrag von Lothar Hoppen.


Noch immer gehört die Mönchsrepublik Athos zu den faszinierendsten Orten in Europa. Der Zugang ist sehr schwierig und nur mit einem Visum möglich. Für Frauen ist der Zutritt seit mehr als 1000 Jahren verboten. Von den 20 Großklöstern wurden einige aufwändig restauriert, aber in manchen lebt man noch wie im Mittelalter. Man hat weder elektrischen Strom, noch warmes Wasser und erst recht keine Heizung.

Lothar Hoppen hat die Mönchsrepublik schon oft besucht und zeigt in seiner digitalen Multivision fantastische Aufnahmen von der Landschaft und vom Leben hinter den mächtigen Klostermauern.
Die Schau wird live kommentiert.
Ort: Schafgasse 14, 71032 Böblingen


Samstag
19. November
21 Uhr

Rembetiko Nacht - Der Blues des östlichen Mittelmeerraumes mit Nikos, Vassilis und Gästen in Reutlingen, Nepomuk/FranzK

Nikos an der Bouzuki und Vassilis an der Gitarre und ihre Gäste spielen virtuos die Lieder über Leid, Armut, Unterdrückung, Hoffnung und Liebe, entstanden in den Hafenstädten Griechenlands und Vorderasiens an der Schwelle vom 19. zum 20. Jahrhundert.

Lieder von großer emotionaler Tiefe - nicht umsonst wird der Rembetiko auch »Blues des östlichen Mittelmeerraumes« genannt und folgerichtig wurden einige der Lieder während der Nazibesatzung und während des Obristenregimes zu antifaschistischen Hymnen.

Sonntag,
20. November
20 Uhr

"I Patrides ton Ellinon - Homelands of the Greeks" - Melina Aslanidou, Petros Gaitanos, Kostas Makedonas und Babis Tsertos im Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle Stuttgart.

Heimat kann ein Ort sein. Vor allem ist sie ein Gefühl. Die Heimaten der Griechen sind beides.

Geboren wurden sie im heutigen Griechenland, in Kleinasien, Smyrni (Izmir), Konstantinopel (Istanbul), Pontos am Schwarzen Meer, Ägypten (Alexandria), Kalabrien, Sizilien und an anderen Orten dieser Welt. Doch Anfang des letzten Jahrhunderts brach die seit der Antike bestehende griechische Gemeinschaft auseinander. Die kleinasiatischen Griechen und Pontosgriechen siedelten in das heutige Griechenland über oder verteilten sich über den ganzen Globus.
Doch das gemeinsame Gefühl von Heimat blieb. Die Zugehörigkeit zu einer faszinierenden Kultur mit unendlich vielen Facetten, die sich unmittelbar nebeneinander und aneinander orientieren, verbindet die Griechen unabhängig von ihren Wurzeln und ihren aktuellen Lebensmittelpunkten bis heute.
Das griechische Orchester „Estoudiantina Neas Ionias“, ursprünglich aus Konstantinopel und Smyrni, wird Sie, unter der Leitung von Andreas Katsigiannis, auf diese umfangreiche musikalisch-historische Reise mitnehmen. Während der Aufführung werden beachtenswerte Filmsequenzen auf einer Video-Leinwand gezeigt.
Mehr Infos: www.greece-on-tour.eu
Karten bei easyticket.

Samstag,
3. Dezember
19.30 Uhr
Vorführung des Spielfilmes "Highway to Hellas".

Eine Komödie über kollidierende Mentalitäten, Lebensmodelle und einen deutschen Bankbürokraten, der die Kreditvergabe an eine griechische Insel vor Ort überprüfen soll.

Privatvorführung für Mitglieder und Freunde der DGG.
Ort: Schafgasse 14, 71032 Böblingen


Samstag,
14. Januar 2017
ab 19.30 Uhr
Vassiloparea - Neujahrsfest mit Live-Musik und Tanz



Freitag,
24. März


Giannis Haroulis tritt im Rahmen seiner EU TOUR 2017 in Stuttgart in der  Liederhalle auf.
Mehr Info dann bei greece-on-tour

Sonntag,
21. Mai


George Dalaras tritt im Rahmen seiner EU TOUR 2017 in Stuttgart in der  Liederhalle auf.
Mehr Info dann bei greece-on-tour



Termine und Veranstaltungen der Deutsch-Griechischen Gesellschaft Böblingen/Sindelfingen e.V. 




Veranstaltungen ausserhalb der DGG in der Region Stuttgart

Die DGG BB/Sifi kann keine Auskünfte darüber erteilen, denn sie ist NICHT Veranstalter!
 
Alle Termine, Veranstalter und Veranstaltungsorte ohne Gewähr!
 
Die nächste Vorstandssitzung der DGG Böblingen/Sindelfingen findet am Freitag, 7. Oktober 2016 um 18 Uhr in der VHS Böblingen, Raum 105 statt.

 
Hier das Archiv mit früheren Veranstaltungsprogrammen
.



 
aktualisiert 09/16  Copyright: Webmaster info(at)dgg-bb.de  

Mit freundlicher Unterstützung von WHDatentechnik       Impressum