Veranstaltungen für Griechenlandfreunde in der Region Stuttgart


Zur Zeit können keine Veranstaltungen stattfinden.

Auch Planungen sind schwierig. Sowie sich daran etwas ändert, können Sie das hier nachlesen.

 

 

Laden Sie hier unser aktuelles Halbjahresprogramm mit allen Einzelveranstaltungen und Kursen als PDF herunter.

 

Wer regelmässig über Veranstaltungen, Kurse, den Verein und Griechenland informiert werden möchte, kann unseren kostenlosen eMail-Newsletter abonnieren. Er erscheint etwa einmal pro Monat und enthält auch Informationen über andere Veranstaltungen in der Region Stuttgart sowie Fernseh- und Buchtipps.

 


Veranstaltungen der DGG Böblingen/Sindelfingen

Sofern nicht anders vermerkt, finden die Veranstaltungen der DGG BB/Sifi im vba-Raum der VHS Böblingen,

Schafgasse 14 in 71032 Böblingen statt.

 

 



Die nächste Vorstandssitzung findet am Freitag, 2. Juli um 18 Uhr statt. Evtl. online.


Was Andere veranstalten

Alle Termine, Veranstalter und Veranstaltungsorte ohne Gewähr.

Die DGG BB/Sifi ist nicht Veranstalter und kann keine weitere Auskunft geben.


Freitag, 25. Juni, 19.30 Uhr

Filmvorführung "Holy Boom" von Maria Lafi beim Römerkastell-Sommer Open Air Kino 2021

GR/ALB/ZYP 2018, Drama, 99 Minuten, Originalsprache mit englischen Untertiteln
Mit: Nena Manti, Luli Bitri, Anastasia Rafaela Konidi, Samuel Akinola, Spyros Balesteros, Gerasimos Skiadaresis, Ifigenia Tzola

Mitten in Athen, in einem multikulturellen Viertel, während der griechisch-orthodoxen Karwoche. Die Leben von vier in derselben Nachbarschaft wohnenden Fremden ändern sich dramatisch, als am Palmsonntag der Postkasten des Viertels von dem philippinischen Teenager Ige nur mal so zum Spaß in die Luft gesprengt wird. Schriftstücke, die für alle vier lebenswichtig sind, wurden dabei vernichtet: Lenas und Manous Drogensendung; ein Brief an Thalia von ihrem zurückgelassenem Kind; Adias Geburtsurkunde.
Die Konsequenzen sind für alle verheerend: Lena und Manou werden von einem Drogenhändler gejagt, der sein Geld zurückhaben möchte. Die illegale Immigrantin Adia ist jetzt mit ihrem neugeborenen Kind ganz allein und darf nicht einmal den Leichnam ihres Ehemannes identifizieren, der gerade bei einem Autounfall umgekommen ist. Ige bemüht sich vergeblich um Akzeptanz in seiner eigenen Gruppe. Und Thalia, die jeden in ihrer Nachbarschaft genau beobachtet, hat die letzte Chance auf Glück verpasst.
Der Film zeigt das Leben in ghettoartigen Nachbarschaften, wie es in allen Hauptstädten im 21. Jahrhundert zu beobachten ist: Den Zusammenprall der Erwartungen und Träume von Migranten mit der grausamen Realität. Und wie das zivilisierte Europa mit all den Menschen ohne Heimat umgeht.
Regisseurin Maria Lafi, 1967 in Athen geboren, erforscht in ihrem ersten, vielfach prämierten Spielfilm das Leben der Protagonisten durch deren Augen. Den Überlebenskampf von Menschen in einer gezwungenen Koexistenz. Aber letzendlich sind die Wünsche aller Menschen dieselben: Armut einzutauschen gegen ein besseres Leben, Akzeptanz, Liebe und Vertrauen. 

Veranstalter Kalimera e.V.


Samstag, 24. Juli, 19.30 Uhr

Filmvorführung "Das Wunder von Sargasso" von Syllas Tzoumerkas beim Römerkastell-Sommer Open Air Kino 2021

 GR/ D/ NL/ S 2019. Drama, 121 Minuten, in griechischer Sprache mit deutschen Untertiteln

Mit: Angeliki Papoulia, Voula Boudali, Christos Passalis, Argyris Xafis, Maria Filini u.a.

 

Elisabeth (Angeliki Papoulia) ist eine frustrierte Polizeichefin in der Kleinstadt Mesolongi an der griechischen Westküste. Ihre Versetzung aus Athen vor zehn Jahren macht ihr zu schaffen. Sie trinkt zu viel, flucht permanent und schläft mit einem verheirateten Arzt. Rita (Voula Boudali) stammt aus dieser Kleinstadt und arbeitet in der Aalzucht, wofür der Ort bekannt ist. Ihr Bruder Manolis (Christos Passalis) schikaniert sie nach Strich und Faden. Als er nach einer wilden Strandparty ermordet aufgefunden und Elisabeth mit dem Fall betraut wird, bringen die brutalen Ereignisse die zwei sehr unterschiedlichen Frauen zusammen. Beide Frauen versuchen sich aus dem Sumpf zu befreien. Ähnlich dem Schicksal der Aale, die sich auf die Reise aus der Lagune von Mesolongi begeben, hinaus aufs offene Meer in die Sargassosee in der Karibik. Werden sie ihre verlorene Selbstachtung wiedergewinnen und zu ihrer ersehnten Selbstbestimmung gelangen?

Veranstalter Kalimera e.V.


 

Alle Termine ohne Gewähr!

Wer Veranstaltungen für diese Übersicht (ausschließlich Region Stuttgart) und den DGG-Newsletter melden möchte:

per eMail an Katharina Roller.

 



aktualisiert 02/2021