Veranstaltungen für Griechenlandfreunde in der Region Stuttgart


Laden Sie hier unser aktuelles Halbjahresprogramm mit allen Einzelveranstaltungen und Kursen als PDF herunter.

 

Wer regelmässig über Veranstaltungen, Kurse, den Verein und Griechenland informiert werden möchte, kann unseren kostenlosen eMail-Newsletter abonnieren. Er erscheint etwa einmal pro Monat und enthält auch Informationen über andere Veranstaltungen in der Region Stuttgart sowie Fernseh- und Buchtipps.

 


Veranstaltungen der DGG Böblingen/Sindelfingen

Sofern nicht anders vermerkt, finden die Veranstaltungen der DGG BB/Sifi im VBA-Raum der VHS Böblingen,

Schafgasse 14 in 71032 Böblingen statt.


Samstag, 23. November, 15 bis 17 Uhr

Deutsch-griechischer Singkreis.

Mit musikalischer Unterstützung von Niko am Bouzouki sowie evtl. weiteren Musikern werden griechische Lieder gesungen.

Wegen Umbauarbeiten im TSV-Sportheim sind die nächsten Termine schon um 15 Uhr und in Leonberg-Eltingen im "Germania", Leonberg, 1. Querstraße 2.

Kontakt: Constanze und Markus List, Tel. 07152-73905.

 


Samstag, 7. Dezember, 19.30 Uhr
Ariadnes Fäden. Von der Stadt aufs Land und vom Meer ins Gebirge - eine Strickreise durch Griechenland mit Sylvia Tsoúkas
Die leidenschaftliche Strickerin Sylvia Tsoúkas hat sich von der antiken klassischen Architektur und der wunderschönen Landschaft Griechenlands inspirieren lassen. Entstanden sind vielfältige Modelle für den Alltag und ganz besondere Anlässe. Daraus hat sie ein wunderschönes Strickbuch mit 44 Modellen zum Nachstricken herausgegeben.
An diesem Abend wird sie uns mit den Geschichten dazu nach Griechenland mitnehmen, so dass nicht nur die Freunde von Handarbeiten auf ihre Kosten kommen.
Der Eintritt ist frei. Ort: vba-Raum, Schafgasse 14, 71032 Böblingen

Zum Plakat

 


Samstag, 25. Januar, 14 bis 18 Uhr

Tanzworkshop "Griechische Tänze" mit Babis Almpantis.

Ort: vba-Raum, Schafgasse 14, 71032 Böblingen

 


Die nächste Vorstandssitzung der DGG Böblingen/Sindelfingen findet am Freitag, 22. November um 18 Uhr im Raum 105 der VHS Böblingen statt.


Was Andere veranstalten

Alle Termine, Veranstalter und Veranstaltungsorte ohne Gewähr.

Die DGG BB/Sifi ist nicht Veranstalter und kann keine weitere Auskunft geben.


Sonntag, 17. November, 18.00 Uhr

Griechischer Filmherbst 2019 im Kino Atelier Am Bollwerk, Hohe Str. 26, 70176 Stuttgart mit "1968“ von Tassos Boulmetis

 

GR 2018 / Dokufiktion/  94 Min. / Originalsprache mit englischen Untertiteln. Mit Ieroklis Michailidis, Antonis Kafetzopoulos, Yiorgos Mitsikostas, Stelios Mainas, Manolis Mavromatis, Vassiliki Troufakou, u.a.

Der neue Film des Regisseurs von „Zimt und Koriander“ erzählt vom legendären Basketballspiel am 4. April 1968: Wie David gegen Goliath kämpft die griechische AEK gegen die starke Mannschaft Slavia Prag. Das Kallimarmaro – Stadion ist mit Tausenden von Menschen gefüllt, weitere Millionen sitzen gebannt an ihren Radios. Ein verliebtes Mädchen träumt von ihrem Hochzeitstag, während ihr Verlobter nach jedem Korb von AEK immer verzweifelter wird. Ein älteres Ehepaar erinnerte sich an die zurückgelassene Heimat. Ein junger Gefangener jubelt in seiner Zelle, und ein Wettbüro wird zum Ort, an dem alte und neue Wunden aufreißen.

Boulmetis baut rund um das Spiel mehrere  dramatische, humorvolle und berührende Geschichten auf, verwoben mit Archivmaterial vom Spiel und zur Geschichte des Sportvereins AEK, der von Vertriebenen aus Konstantinopel gegründet wurde.

Eine Veranstaltung von Kalimera e.V.

 


Samstag, 23. November, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)

LEFTA spielen Rembetika im Theater La Lune, Haußmannstraße 212, 70188  Stuttgart-Ost

Simon »Sid« Steiner (Stuttgart) und »Latino« Klaus Pfeiffer (São Paulo) spielen auf Bouzouki, Baglamas, Tsouras, Gitarre, Klarinette, Saxofon und Percussions die griechische Undergroundmusik Rembetiko. Schwerpunkt ihres Repertoires sind die Lieder aus Piräus und Athen der 1930-er Jahre. Sie handeln von Liebe und Trennung, Schmerz und Klage, Gefängnis, Alltag oder die eigene Szene.
LEFTA singen die Rembetika von Giorgos Batis, dem »King of Piräus« (1885-1967), Anestis Delias, Giorgos Katsaros, Joannis Joannidis und dem Patriarch des Rembetiko: Markos Vamvakaris. Pfeiffer / Steiner spielen die einfachen Lieder treu im Original und improvisieren auch mit Effekten (loops, samples) ausgelassen im 9/8-Zeimbekiko-Rhythmus.


Sonntag, 24. November, 19 Uhr

Konzert „Glück der Freiheit - gegen das Vergessen“ mit Areti Ketime, Ethel Merhaut und Dionysos Idis im Grossen Kursaal, Königsplatz 1, 70372 Stuttgart Bad Cannstatt.

 

Im kommenden Jahr 2020 feiern wir den 75. Jahrestag des Endes einer schrecklichen Gewaltherrschaft, die zum 2. Weltkrieg geführt hat. Aber auch nachher gab es in einzelnen Ländern interne Unterdrückung und Diktatur. Mit unserem Konzert möchten wir zwei Ziele anpeilen: Einerseits möchten wir das Bewusstsein der Menschen stärken, dass es ein großes Glück ist, wenn wir in Freiheit leben dürfen, auch wenn das Leben nicht immer perfekt oder schnörkellos ist.

Dass das so bleibt, bleiben kann, müssen wir aber andererseits auch immer wieder dafür sorgen, dass all die Schrecken und Nöte niemals vergessen werden, denn wenn man die Vergangenheit vergisst, läuft man in die Gefahr, dass sie sich irgendwann wiederholt.

Geniessen wir das Glück der Freiheit und sind wir dafür dankbar. Glück ist doch etwas, das sich vermehrt, wenn man es teilt. Und bleiben wir wach und setzen wir uns gegen das Vergessen oder Einschlafen ein.

Ethel Merhaut geboren und aufgewachsen in Wien, ist eine jüdische Sängerin. Sie wird neben Dionysos Idis und Areti Ketime, die über die Militärdiktatur in Griechenland singen werden, für ihre verstorbenen Glaubensgeschwister singen und denkt an diejenigen, die im Holocaust vergast und verbrannt wurden und keine Grabstelle haben.

Mehr Info hier.


Samstag, 30. November, 15 Uhr
Treffen der griechisch-deutsche Singgruppe im TSV-Vereinsheim im Renninger Ortsteil Malmsheim, Albstraße 14.
Nähere Informationen bei Wassilis Kallias, Telefon 07159/902870 und 0170 9560921.

 


Samstag, 14. Dezember, ab 19 Uhr

Pontisches Tanzfest in der Festhalle Feuerbach, Kärntner Str. 48,70469 Stuttgart.

Veranstalter: Pontiaki Estia Stuttgardis. Mehr Informationen hier.

 


Sonntag, 15. Dezember, 19.30 Uhr
Griechische Filmtage: PAUSE von Tonia Mishiali im Theater tri-bühne, Eberhardstraße 61a, 70173 Stuttgart.
Zypern  / GR 2018 , 96 Min., OmengU


Elpida, eine Hausfrau mittleren Alters, ist im ganz alltäglichen Elend ihrer Ehe gefangen – mit einem Mann, der ihre Gefühle und Bedürfnisse kaum oder gar nicht berücksichtigt. Ihr monotones Leben wird unterbrochen, als ein junger Maler das Haus, in dem sie lebt, zu streichen beginnt. Ihre Fantasie fängt an zu blühen. Sie sieht sich konfrontiert mit den unstillbaren Wünschen ihres Köpers und damit, dass sie für ihren Ehemann überhaupt keine Liebe mehr spürt. Sie flüchtet in eine Welt der gewaltsamen Rache. Doch bald wird ihre Realität mit ihrer Fantasie vermischt…
Wird eine Pause einen Neuanfang ermöglichen?

Der erste Featurefilm der zyprischen Regisseurin gewann beim Hellas Filmbox Festival 2019 den ersten Preis der Newcomer im Griechischen Kino.Zentraler Punkt im Werk von Tonia Mishiali ist die Vielfältigkeit der weiblichen Wahrnehmung und der Kampf um Gleichberechtigung. Sie nahm an vielen Festivals teil weltweit und gewann viele Preise.
Tonia Mishiali  wird bei der Vorstellung anwesend sein.
Eine Veranstaltung von Kalimera e.V.

 


Donnerstag, 19. Dezember, 20 Uhr (Einlass 19 Uhr)

LEFTA spielen Rembetika im Theater La Lune, Haußmannstraße 212, 70188  Stuttgart-Ost

Simon »Sid« Steiner (Stuttgart) und »Latino« Klaus Pfeiffer (São Paulo) spielen auf Bouzouki, Baglamas, Tsouras, Gitarre, Klarinette, Saxofon und Percussions die griechische Undergroundmusik Rembetiko. Schwerpunkt ihres Repertoires sind die Lieder aus Piräus und Athen der 1930-er Jahre. Sie handeln von Liebe und Trennung, Schmerz und Klage, Gefängnis, Alltag oder die eigene Szene.
LEFTA singen die Rembetika von Giorgos Batis, dem »King of Piräus« (1885-1967), Anestis Delias, Giorgos Katsaros, Joannis Joannidis und dem Patriarch des Rembetiko: Markos Vamvakaris. Pfeiffer / Steiner spielen die einfachen Lieder treu im Original und improvisieren auch mit Effekten (loops, samples) ausgelassen im 9/8-Zeimbekiko-Rhythmus.


Samstag, 21. Dezember, 21 Uhr

Rembetiko-Nacht im franz.K, Unter den Linden 23, 72762 Reutlingen

Nikos an der Bouzuki und Vassilis an der Gitarre und ihre Gäste spielen virtuos die Lieder über Leid, Armut, Unterdrückung, Hoffnung und Liebe, entstanden in den Hafenstädten Griechenlands und Vorderasiens an der Schwelle vom 19. zum 20. Jahrhundert.

 


Donnerstag, 30. Januar, 20 Uhr

Mauthausen Kantata and other songs of humanity - Konzert mit Maria Farantouri und Assaf Kacholi in der Liederhalle Stuttgart, Mozartsaal.


Weltstar Maria Farantouri aus Griechenland und der israelische Tenor Assaf Kacholi gehen zum ersten Mal gemeinsam auf Europatournee. Mit ihren Songs erzählen sie von Liebe und Leidenschaft, von Melancholie und Unbeschwertheit, von Mut und Trauer, von Krieg, Hass und von tiefstem Frieden. Sie wollen mit den Liedern aus Theodorakis’ „Mauthausen“-Zyklus ein helles Licht in den Raum finsterer Erinnerungen stellen. 75 Jahre nach der Befreiung der Konzentrationslager Auschwitz, Mauthausen, Buchenwald, Dachau, Bergen-Belsen und vieler anderer erinnern die beiden Künstler an das Leid, aber vor allem auch an die Sehnsucht nach Leben und an die Zukunftsträume von Millionen Menschen, die dieser mörderischen Zeit ausgeliefert waren.
Was kann uns heute Hoffnung und Zuversicht geben? Maria Farantouri und Assaf Kacholi nehmen uns mit auf einen Weg durch die Welt der Musik und der Poesie. Ein Weg, auf dem man nicht einsam ist. Ein Weg, für den man sich Zeit nimmt. Ein Weg, der zum Herzen führt.

Mehr Information und Tickets beim Veranstalter greece on tour.



 

Alle Termine ohne Gewähr!

Wer Veranstaltungen für diese Übersicht (ausschließlich Region Stuttgart) und den DGG-Newsletter melden möchte:

per eMail an Katharina Roller.

 



aktualisiert 11/2019